Whats up

 

 

 

Frau Balnuweit mit Schülern des 9. Jahrgangs und Zwischenergebnissen des Projekts "TreeChecker"

 

Umweltschutz ist momentan in aller Munde, egal, ob es um den Feinstaub von Silvesterböllern, den Klimawandel oder um Plastikmüll in den Weltmeeren geht. Viele fragen sich: Was kann man selbst zum Umweltschutz beitragen?

In einem Interview am 17. Dezember 2018 wurde die Fachbereichsleitung für Naturwissenschaften, Frau Katharina Balnuweit aus der IGS Garbsen, zum Thema „Umweltschule“ befragt. Die IGS Garbsen ist eine der größten Schulen der Stadt und zeichnet sich als Umweltschule des Landes aus, da sie zahlreiche Projekte, Aktivitäten, sowie gute Unterrichtsinhalte fördert. Das Projekt „Umweltschule in Europa/Internationale Agenda 21-Schule“, das "Bildung für eine nachhaltige Entwicklung" zertifiziert, gibt es für alle Schulen in Niedersachsen bereits seit 1955.

 

 

Nita im Schnee (Foto: N. Wachtmann)

 

Was für eine Hunderasse ist Nita?

Herr Wachtmann: Nita ist ein Hund, der aus dem Tierschutz aus Russland kommt und sie ist ein Mix aus Schäfer- und Windhund.

 

Wie alt ist Nita?

Herr Wachtmann: Sie ist letztes Jahr im November drei Jahre geworden. Ihr Geburtsdatum ist der 01.11.2015.

     

(Foto: H. Flämig)                                                

(Foto: P. Sperlich)            

Bald ist es wieder soweit und die neuen Arbeitsgemeinschaften werden gewählt. Die AG-Zeit ist für den 5. Jahrgang immer montags und donnerstags in der

5. Stunde und für den 6. Jahrgang an den gleichen Tagen in der 6. Stunde. Die AG-Zeit der Jahrgänge 7 bis 10 ist jeweils am Dienstag in der 8. und 9.

Stunde. Unser vielfältiges AG-Angebot  ermöglicht den neuen  Schülern verschiedene Aktivitäten auszuüben. Dabei ist für jeden etwas dabei. Ich stelle euch

im Folgenden drei beliebte Arbeitsgemeinschaften vor!

 

 

  

 

Am Mittwoch, den 12. Dezember 2018 war es endlich soweit, der Weihnachtsmarkt an der IGS ging in die sechste Runde.

Er war wie die letzten Male von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Ausgerichtet wurde dieses Fest von den Jahrgängen 5 bis 7 und dem Förderkreis. Kinder und Eltern verkauften viele advendliche und internationale Speisen, aber auch Getränke und selbst Gebasteltes.

 

Eingang in den 5. Jahrgang, Foto: Marina Weber und Miriam Zeiske

 

 

Jahrgangsfläche des 5. Jahrgangs mit eingebautem Differenzierungsraum, Foto: Marina Weber und Miriam Zeiske

 

Ein Interview von Marina Weber und Miriam Zeiske mit Schülern des 5. Jahrgangs

Warum wollet ihr auf die IGS?

Lukas: Meine Schwester geht auch auf die IGS und sie hat mir viel Positives erzählt, daher wollte ich auch auf die IGS.

Angely: Ich war beim „Tag der offenen Tür“ und mir hat es Spaß gemacht die Führungen zu machen, und da meine Mutter der Meinung ist, dass die IGS gut zu mir passt, hat sie mich angemeldet.

Josefin: Weil es hier tolle AGs gibt.

Maverik: Ich habe mich mit meiner Mutter dazu entschlossen, weil viele Freunde von mir auf die IGS gehen wollten.

Unterkategorien

JSN Megazine template designed by JoomlaShine.com