IGS intern

 

 

 

Wir sind Celina und Charleen (beide KG 606) und erzählen euch heute etwas über die Fremdsprachen, die ihr in der 6. Klasse wählen müsst.

 

Französisch:  (Flagge: Fotolia)

Ich bin Celina und habe mich für Französisch entschieden, weil mir die Sprache an sich gefällt und weil meine Mutter mir manchmal noch helfen kann. Ich habe mich nicht für Spanisch entschieden, weil Spanisch klang so als wäre es schwer und der Probeunterricht hat mir nicht gefallen. Für Latein habe ich mich nicht entschieden, weil ich Latein nur gewählt hätte, wenn ich für den Beruf, den ich ergreifen möchte, das Latinum bräuchte.

Manche fragen sich jetzt bestimmt, was mit den AÜ-Stunden ist. Es ist nicht schlimm, dass man jetzt nur noch zwei AÜ-Stunden hat, denn Vokabel muss man nicht oft in AÜ lernen und ich mache viele AÜ-Aufgaben auch zu Hause.  

 

Spanisch: (Flagge: Fotolia)

Ich bin Charleen und habe mich für Spanisch entschieden, weil mir die Sprache gefällt und weil ich auch das Land Spanien sehr gerne mag. Ich habe mich nicht für Französisch entschieden, weil mir die Sprache sehr schwer vorkommt und ich finde, dass ich nicht so oft nach Frankreich fahren werde. Für Latein habe ich mich nicht entschieden, weil ich nichts über diese Sprache weiß. Manche fragen sich jetzt bestimmt auch, was mit den AÜ Stunden ist. Wir bekommen nicht so oft Hausaufgaben auf, von daher ist das mit den AÜ-Stunden für mich kein Problem.

 

 

 

Wie sieht Ihr Alltag als stellvertretender Schuleiter aus?

 Mein Tag beginnt meistens um 07:30 Uhr und endet ca. um 19:00 Uhr. Nur freitags gehe ich etwas früher, um ca. 15:00 Uhr. Jeder Tag ist anders.

Meistens habe ich pro Tag ca. 4 Stunden Unterricht. Neben dem Unterricht nehme ich zweimal die Woche an den Schulleitungssitzungen teil, einmal die Woche an der Komm-Sitzung und an der Teamsitzung des 9. Jahrgangs.

In den freien Zeiten führe ich Eltern - und Schülergespräche oder kümmere ich mich in meinem Tätigkeitsfeld (siehe 4).

 

Weiterlesen: Interview mit Herrn Yalcinkaya

 

 

 

Die Klasse 603 hatte im ersten Halbjahr 2016/17 die Gelegenheit, ein Musical aufzuführen. Die Idee dazu kam den beiden Klassenlehrer, Frau Melanie Walbaum und Herr Patrick Junge, anlässlich des Weltkindertages. „Wir wollten nicht nur reden, sondern das Thema „Kinder der Welt“ praktisch erarbeiten.“, so Frau Walbaum.

In einem Interview mit der 603 habe ich mehr über die Aufführung erfahren!

 

Weiterlesen: Robinson, das Kindermusical

 

 


 

Seit wenigen Wochen haben wir Tabletts an unserer Schule! Sie wurden bereits in der Kerngruppe von André Zimmer (604) eingeführt, die nun unsere erste Tablett-Klasse ist!

 

Weiterlesen: Neue Tabletts im Einsatz

 

 

BNW, das Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft, und SBH, die Stiftung Bildung & Handwerk, sind Bildungsträger an unserer Schule. Das heißt, sie stellen uns Menschen zur Verfügung, die uns ein klein wenig begleiten, wenn wir Hilfe benötigen. Diese Menschen nennen sich Berufseinstiegsbegleiter.

 

Weiterlesen: BNW und SBH - Berufseinstiegsbegleitung in der IGS

JSN Megazine template designed by JoomlaShine.com