Der neue Differnzierungsraum im ersten Stock ohne Möblierung zu Beginn des Schuljahres 2018/19 (Foto: Runa Passauer)

 

 Der neue Differenzierungsraum vor den Türen der Sozialpädagogen von außen. Die Decke war zu Beginn des Halbjahres noch nicht geschlossen - dies ist mitlerweile aber der Fall. (Foto: Runa Passauer)

 

Seit Anfang des neuen Schuljahres 2018/19 befindet vor den Räumen der Sozialpädagogen ein neuer, sehr kleiner Differenzierungsraum. Dieser war in den ersten Monaten des Schuljahres nicht möbliert und eine offene Stelle befand sich in der Decke, weshalb er nicht benutzt werden konnte. Dies lag daran, dass es sehr lange dauerte, bis die Stadt Garbsen Möbel für diesen Raum lieferte und die Decke geschlossen wurde.

Jetzt ist der Differenzierungsraum endlich fertig möbliert und kann benutzt werden. Hauptsächlich wird er von Inklusionsschülern des 8. Jahrgang aufgesucht, weil sich in ihrem Jahrgang kein Differenzierungsraum befindet. Vorher mussten sie sich immer einen freien Raum suchen oder auf einer Jahrgangsfläche Unterricht machen. Das war für alle ein großes Problem! Ein Nachteil an diesem Raum ist aber, dass er kleiner ist als die anderen Differenzierungsräume, weshalb er auch keine Küche bekommen wird. Die Situation bleibt also für den 8. Jahrgang problematisch.

Lara Joy Thamm, Runa Passauer und Marie Kahl

 

JSN Megazine template designed by JoomlaShine.com