Gastbeitrag von Niklas Mensing (12 Jg.)

Am Mittwoch, den 07.06. 2017 haben die Schüler des 12. Jahrgangs im Rahmen des Religionsunterrichts bei Frau Windolph die Willehadi-Kirche Auf der Horst besucht.

Die alte Kirche, ein roter Klinkerbau aus dem Jahr 1969, brannte in der Nacht zum 30.07.2013 bis auf kleine Stücke der Außenmauer wegen Brandstiftung komplett nieder. Dreieinhalb Jahre später konnte ein Neubau eingeweiht werden.

Diesen zeigte uns die Pastorin Renate Muckelberg voller Stolz. Frau Muckelberg ist seit 27 Jahren dort Pastorin. Die neue Kirche wurde quasi in die alte hinein gebaut und ist daher kleiner und fasst 250 Plätze.

Besonders gut hat den Schülern gefallen, dass die Kirche modern und lichtdurchflutet gebaut wurde.­­­­

Die Jesusstatue, das Taufbecken und ein Kerzenhalter hatten das Feuer überstanden und fanden ihren Platz in der neuen Kirche. Durch die Fenster sind die Reste der alten Mauer zu sehen.

Als Konsequenz der Brandstiftungen im Problemviertel Auf der Horst hat sich die Stadt Garbsen mit Streetworkern erfolgreich in der Jugendprävention engagiert. Die Kriminalität ist deutlich zurückgegangen.

JSN Megazine template designed by JoomlaShine.com