Am Sonnabend vergangener Woche stellten junge Künstler von klein bis groß wieder mal ihr Können unter Beweis. Die Kinder und Jugendlichen des Kinderzirkus „Träumer, Tänzer und Artisten“, oder kurz „TTA“ trainierten ein Jahr lang, um in der Aula des Johannes-Kepler-Gymnasiums für ihre Eltern, Verwandten und Freunde eine super Show hinzulegen – mit Erfolg. Der diesjährige Auftritt war, passend zum Vereinsnamen, unter dem Thema „Träume“ angesetzt. Es gab eine Besonderheit in diesem Jahr – die ganze Show wurde ausschließlich von vier jugendlichen Artistinnen organisiert! Eine schwere Aufgabe für die Mädchen, doch es zeigte sich, dass sie diese Aufgabe mit Bravour gemeistert haben.

Die ungefähr zweistündige Show begann um 19 Uhr mit den jüngsten Teilnehmern, die das Publikum mit Seilspringen, Hula-Hoop-Reifen, Jonglierbällen und Kugeln begeisterten. Bereits in ihren jungen Jahren beherrschten die Kids den Ablauf und Tricks wirklich herausragend.

Anschließend begann die Nacht – und somit begannen auch die Träume.

Anmutige Feen machten den Anfang, ihnen folgten coole Superhelden. Doch der arme Träumer hatte leider nicht nur nette Träume; Einmal streiteten sich Liebe und Hass am Ring, ein anderes Mal erschienen gruselige Horror-Puppen, die sich allerdings sehr akrobatisch zeigten, Diabolo spielende Zombies gab es auch, sogar kleine Monster tauchten auf! Es stellte sich jedoch heraus, dass letztere mehr harmlos als gefährlich waren.

Die Träume hatten jedoch ein gutes Ende – der Träumer gewann mithilfe von Jonglage im Lotto! Und sogar Peter Pan erschien am Vertikaltuch.

Ein großes Finale mit allen Träumern, Tänzern und Artisten schloss das Ganze Event ab. Während des letzten Tanzes konnte man deutlich den Spaß in den Augen der Kinder und den Stolz in den Augen ihrer Eltern sehen und den lauten Applaus, der folgte, hatte sich der Verein auch wirklich verdient.

 

JSN Megazine template designed by JoomlaShine.com