Cool oder gefährlich?

 

Die Frage, ob soziale Netzwerke gut oder schädlich für Jugendliche sind, wird oft gestellt. Allerdings ist es auch oft der Fall, dass Jugendliche es nicht verstehen, dass soziale Netzwerke sie negativ beeinflussen können. Sie finden es toll, dass sie durch soziale Netzwerke viele Freunde finden können, die auch oft die gleichen Interesse wie sie haben. Das Problem ist, die Interessen müssen nicht mit den wirklichen Interessen der Person übereinstimmen, denn man kann ein falsches Profil erstellen, indem man z.B. das Alter verändert. Durch soziale Netzwerke können viele Informationen schnell verteilt werden. So ist man immer auf dem neuesten Stand. Es ist aber auch so, dass man sich, je mehr man mit virtuellen Freunden chattet, weniger persönlich trifft, so dass es dazu kommt, dass man nicht mehr rausgeht. In manchen Situationen kann man sich aber gar nicht persönlich treffen, z.B. wenn der Freund in einem anderem Land wohnt, wie bei einem Austausch. Dann ist es schön, wenn man noch Kontakt halten kann.

Ein großes Problem, welches auch häufig diskutiert wird, ist die leidende Privatsphäre. Bei vielen sozialen Netzwerken ist die Sicherung des Datenschutzes und der Anonymität nicht groß genug. In solchen Fällen kommt es oft dazu, dass alle Personen weltweit deine persönlichen Daten sehen könne.

Soziale Netzwerke sind oft nicht sicher, so viel ist klar. Aber für Verabredungen oder Kommunikation von entfernten Freunden sind sie nützlich. Man sollte es aber keinesfalls übertreiben!

 

Franka Szagun, 901

 

JSN Megazine template designed by JoomlaShine.com
×
Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos