"Wir haben nur die eine Welt zur Verfügung"  (Foto: FLASH)

Durch die Medien und die Politik ist das Thema Nachhaltigkeit immer präsenter geworden. Wir alle haben nur die eine Welt zur Verfügung. Auch in der Schule sprechen wir häufig darüber. Jetzt gerade setzen sich viele 10. Klassen mit dem Thema "Klimawandel" im Gesellschaftsunterricht auseinander. Viele Schülerinnen und Schüler engagieren sich auch bei "Fridays for future". Es versuchen viele nachhaltig zu leben. Aber was heißt das eigentlich genau? Zu Über dieses Thema habe ich mit Herrn Wachtmann, KG-Lehrer der 101, gesprochen.

Herr Wachtmann, leben Sie eigentlich nachhaltig?

Ja, ich versuche es.

Inwiefern versuchen sie nachhaltig zu leben? 

Ich heize mit regenerativer Energie und mit einem Holzkohleofen. In meinem Alltag versuche ich weniger Plastik zu verschwenden, indem ich Leitungswasser trinke. Außerdem fahre ich viel mit dem Fahrrad und vermeide für kurze Strecken das Auto.

 Wie sind Sie darauf gekommen Nachhaltigkeit in Ihrem Alltag umzusetzen?

Durch Fridays for Furture, die Medien und die Politik habe ich öfter über das Thema nachgedacht. Der Holzkohleofen war aber schon immer ein Traum von mir.

 Wie würden sie "Nachhaltig leben" beschreiben?

100% nachhaltig bedeutet für mich, einen möglichst geringen Ressourcenverbrauch und einen möglichst geringen ökologischen Fußabdruck.

ABER: Ich finde es heutzutage fast schon anstrengend wenig Ressourcen zu verbrauchen. 

  Sylt statt Karibik - "Nachhaltiger leben bedeutet auch - auf  häufiger Fernreisen zu verzichten. In Deutschland ist es auch schön."  (Foto: Hannah)

Wie kann man im Alltag nachhaltiger leben?

Man kann zum Beispiel mit Produkten aus der Region selber kochen. Außerdem sollte man bewusster Urlaub machen, das heißt nur alle fünf Jahre eine Fernreise zu unternehmen. Mann kann im Alltag auch Nachhaltiger leben in dem man "demütigt" lebt. Damit meine ich, dass man öfter auch auf Sachen verzichtet, die man nicht unbedingt braucht.  

Wenn alle so leben würden wie Sie, würde das Klima besser werden?

Nein, das glaube ich nicht.

 Kann man den Klimawandel Ihrer Meinung nach noch stoppen?

Ich bin da ehrlich gesagt skeptisch!

 Was denken Sie, warum die Erde so belastet ist?

Wir verbrauchen sehr viele Ressourcen. Wenn alle auf der Welt so leben würden wie wir in Deutschland bräuchten wir vier Erden. Die haben wir aber nicht! Hinzu kommt, dass wir immer mehr Menschen werden und daher auch immer mehr Ressourcen benötigt werden!

Wie denken Sie, wird die Welt in 20 Jahren aussehen?

Ich glaube durch zum Beispiel solarbetriebene Autos und Häuser, wird es eine nachhaltigere Energieversorgung geben. Mein Wunsch ist, dass die Welt friedlich ist. Das es keine Kriege, keine Überschwemmungen und keine Trockenheit mehr gibt. Außerdem wünsche ich mir, dass Deutschland nicht mehr so viele Flüchtlinge aufnehmen muss, weil die Menschen in ihrem Land eigene Perspektiven sehen und sie dort auch friedlich leben können.

 

JSN Megazine template designed by JoomlaShine.com
×
Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos