(Bild: Pixabay)

Vor einiger Zeit haben wir hier ja über "Home-Workouts" berichtet. Wenn ihr das fleißig mitmacht, dürft ihr euch natürlich auch mal belohnen. Zum Beispiel mit leckerer Vollmilchschokolade, die geht aus unserer Sicht immer. Aber welche ist die Beste? Das haben wir - Marie, Sina und Runa aus dem 10. Jahrgang - uns gefragt und daher sechs verschiedene Schokoladenmarken getestet. Dabei haben wir die Schokolade in fünf verschiedenen Kategorien getestet. In jeder Kategorie konnte sie bis zu fünf Punkte erreichen. Wir haben die Kategorien "Aussehen der Verpackung", "Aussehen der Schokolade", "Geschmack", "Preis-Leistungsverhältnis" und "Nachhaltigkeit" getestet.

So sind wir vorgegangen:

Wir haben sechs verschieden Schokoladenmarken in fünf verschiedenen Kategorien getestet. Zuerst haben wir in der Kategorie "Aussehen der Verpackung" bewertet. Dort haben wir auf Farbe, Schrift, Layout und Material geachtet. Die Schokolade von Sarotti hat uns hierbei am besten gefallen, mit voller Punktzahl. Durch die goldenen Akzente und die Pappverpackung wirkt sie sehr hochwertig und edel. Die Verpackung der Gut&Günstig Schokolade hat uns am wenigsten gefallen. Durch ihr Material und die hellblauen Formen auf der Verpackung wirkt sie sehr günstig.In der zweiten Kategorie "Aussehen der Schokolade" haben wir die Größe der Stücke, den Aufdruck der Schokolade und die Farbe bewertet. Diese Kriterien haben alle Schokoladen erfüllt.

Die Schokolade von Milka hat uns im Geschmackstest am besten gefallen. Beim Geschmackstest haben wir auf die Härte der Schokolade, die Süße und das Schmelzgefühl geachtet. Die Schokolade von Milka hat gewonnen, weil sie sehr süß und gut zu kauen war. Am schlechtesten im Geschmackstest hat die Schokolade von Sarotti abgeschnitten. Sie war für unseren Geschmack zu bitter und zu hart.

Eine wichtige Rolle spielt auch das Preis-Leistungsverhältnis. Dort haben wir die oben genannten Kategorien mit dem Preis verglichen. Die Schokolade von Gut und Günstig hat hier am besten abgeschnitten, weil sie sehr gut schmeckt und dabei weniger als 1€ kostet. 

Die letzte Kategorie in der wir getestet haben, ist "Nachhaltigkeit". Hier haben wir uns ausschließlich auf Informationen beschränkt, die wir von der Verpackung erhalten. Mit voller Punktzahl hat "Die Gute Schokolade" gewonnen. Sie ist am nachhaltigsten produziert, wie man auf der Verpackung nachlesen kann.

Wie man in der Tabelle oben ablesen kann hat uns "Die Gute Schokolade" am besten überzeugt, sie erhält den ersten Platz. Am wenigsten hat uns die Schokolade von Sarotti zugesagt, deswegen erhält sie den sechsten Platz.

Hier die Bewertungspunkte im einzelnen: 

Kategorien/Marke 1) Sarotti 2) Weinrichs 3) Gut& Günstig 4) Die gute Schokolade 5) Ritter Sport 6) Milka
Aussehen der Verpackung 5/5

5/5

3/5 4,5/5 4/5 4,5/5
Aussehen der Schokolade 4/5 5/5 4,5/5

5/5

5/5 5/5
Geschmack der Schokolade 1/5 3,5/5 4/5 4/5 3,5/5 4,5/5
Preis-Leistungsverhältnis 2/5 3/5 5/5 4,5/5 3,5/5 4/5
Nachaltigkeit 3/5 3/5 2/5 5/5 2/5 3/5
  15/25 19,5/25 18,5/25 23/25 18/25 21/25

 

  Unsere Platzierung: 

          1.Platz               2. Platz              3.Platz              4.Platz              5.Platz             6.Platz

Die Gute           Milka                  Weinrischs         Gut&Günstig      Ritter Sport        Sarotti
Diesen Schokoladentest haben wir im Rahmen unseres WP Kurs "Mediendesign" durchgeführt.
Tester: Sina Meyer, Marie Kahl und Runa Passauer
JSN Megazine template designed by JoomlaShine.com
×
Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos